MedienLÖWE

Ausschreibung MedienLÖWE 2021

Diese Auszeichnung ist für ein Medium oder eine Redaktion gedacht, die sich kontinuierlich und nachhaltig durch besonders frauenfreundliche, -unterstützende und -stärkende Berichterstattung auszeichnet.

Einreichung und Frist

Medien bzw. Redaktionen, denen frauenspezifische Themen ein Anliegen sind und die entsprechende deutschsprachige Berichte (TV- oder Radio-Serien) bzw. Print-Publikationen (z. B. ganze Artikelserien oder laufende Kolumnen) zwischen Juli 2020 und Juni 2021 veröffentlicht haben, können ihre Initiativen über die E-Mail-Adresse loewinnen@journalistinnenkongress.at unter dem Betreff „MedienLÖWE“ einreichen.
Zudem sind auch Interessierte, Chefredaktionen, Medienfrauen-Netzwerke und Ausbildungsinstitutionen eingeladen, ihre Favoritinnen für diesen Preis zu nominieren.

Alle Beiträge, die im Rahmen der Jurierung bewertet werden, müssen mit Kurz-Vita sowie mit allen Kontaktdaten der Einreichenden (Name, Adresse, E-Mail, Telefon) und Angaben über die Veröffentlichung (Medium, Verlag, Erscheinungsdatum) versehen sein.
Bitte beachten Sie folgende formalen Richtlinien bei Ihrer Einreichung:
Pro Einreichung bitte jeweils ein eigenes E-Mail, komplett mit dem eingereichten Beitrag und Ihrer Kurz-Vita (keine Sammel-Mails mit mehreren Einreichungen!)
Werden Serien/Mehrteiler eingereicht, bitte das Gesamtkonzept beschreiben und nur eine Folge/einen Teil als Beilageauswählen
Print-Beiträge sowie alle begleitenden Texte (Vita, evtl. Anschreiben) als Beilagen im pdf-Format
TV- und HF-Beiträge als Beilagen in gängigen Dateiformaten (.mpeg, .mov, .mp4/.mp3) oder online abrufbar über zeitlich und europaweit örtlich unbegrenzte Links
Online-Beiträge als pdf-Beilagen oder online abrufbar über zeitlich und europaweit örtlich unbegrenzte Links

Einreichungen werden mit dem Betreff „MedienLÖWE“ in elektronischer Form bis 31. Juli 2021 unter der E-Mail-Adresse loewinnen@journalistinnenkongress.at angenommen.
Die Jury behält sich vor, Einreichungen, die den Richtlinien nicht entsprechen, aus der Wertung zu nehmen.

Jury und Bewertung

Die Preisträger/in wird von einer frauenbewussten Jury unter Ausschluss des Rechtsweges ermittelt.

Verleihung

Die Preisverleihung findet am Vorabend des Kongresses, Dienstag, 9. November 2021 um 19 Uhr, im Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien statt.

MedienLÖWE 2020

Der MedienLÖWE – die jüngste unter den Auszeichnungen - ging an das Debatten-Ressort DIE PRESSE, Österreichs zweitälteste Tageszeitung. Anna-Maria Wallner versucht als Ressortleiterin des Debattenressorts die Gräben zwischen Andersdenkenden zu schließen und mehr Frauenstimmen einzubringen. „Wir sind angetreten, um die Diversität im Debattenressort zu steigern. Ich freue mich, dass das jetzt schon wahrgenommen wird“. Für eben diese frauenstärkende Initiative ging der MedienLÖWE an das DIE PRESSE-Debattenressort, wie die Jury begründet: „Manchmal wird DIE PRESSE als ,große alte Dame‘ unter den Blättern des Landes bezeichnet – das Sagen haben dort seit 1848 vornehmlich Männer. Entsprechend engagiert musste das Team des Debatten- und Meinungsressorts daran gehen, Frauen mehr Raum für Kommentar und Kolumne zu erkämpfen. Mit Erfolg: Der Anteil an Gastautorinnen auf der täglichen Kommentar-Doppelseite ist seit Februar 2019, als Anna-Maria Wallner die Verantwortung für diesen Redaktionsbereich übernahm, deutlich gestiegen. An vier von sechs wöchentlichen Erscheinungstagen werden die fixen ,Quergeschrieben‘-Kolumnen inzwischen von Frauen verfasst. Der MedienLÖWE 2020 geht somit nicht an DIE PRESSE im Gesamten, sondern ganz ausdrücklich an das Team ihres Debatten- und Meinungsressorts“.

Überreichung des MedienLÖWEN 2020

Der MedienLÖWE 2019 ging an ORF 100 Jahre Frauenwahlrecht