MedienLÖWIN SILBER

Ausschreibung „MedienLÖWIN Silber 2021”

Diese Auszeichnung soll Journalistinnen und Journalisten motivieren, sich mit den Lebenssituationen von Frauen kritisch auseinanderzusetzen. Sie will ein zeitgemäßes Frauenbild sowie die gleichberechtigte Teilhabe unterstützen und Mediennutzerinnen Mut machen, ihren persönlichen Lebensentwurf selbstbestimmt zu verwirklichen. 

Teilnahmebedingungen

Dieser Preis wird ausdrücklich EU-weit und für deutschsprachige Journalistinnen und Journalisten jedes Mediums (Print, TV, HF, online) ausgelobt. Die „MedienLÖWIN Silber“ freut sich auf journalistisch anspruchsvolle Berichterstattung sowie gendergerechte Sprache.
Die eingereichten Beiträge müssen im Zeitraum Juli 2020 bis Juni 2021 publiziert worden sein und sollten einen Umfang von max. 10 Manus-Seiten (andere Medien analog) nicht überschreiten. (Bücher oder Dokumentarfilme in Spielfilmlänge können leider nicht in die Jurierung einbezogen werden.)

Einreichung und Frist

Alle Beiträge, die im Rahmen der Jurierung bewertet werden, müssen mit Kurz-Vita sowie mit allen Kontaktdaten der Einreichenden (Name, Adresse, E-Mail, Telefon) und Angaben über die Veröffentlichung (Medium, Verlag, Erscheinungsdatum) versehen sein.
Bitte beachten Sie folgende formalen Richtlinien bei Ihrer Einreichung:

  • Pro Einreichung bitte jeweils ein eigenes E-Mail, komplett mit dem eingereichten Beitrag und Ihrer Kurz-Vita (keine Sammel-Mails mit mehreren Einreichungen!)
     
  • Werden Serien/Mehrteiler eingereicht, bitte das Gesamtkonzept beschreiben und nur eine Folge/einen Teil als Beilage auswählen
     
  • Print-Beiträge sowie alle begleitenden Texte (Vita, evtl. Anschreiben) als Beilagen im pdf-Format
     
  • TV- und HF-Beiträge als Beilagen in gängigen Dateiformaten (.mpeg, .mov, .mp4/.mp3) oder online abrufbar über zeitlich und europaweit örtlich unbegrenzte Links
     
  • Online-Beiträge als pdf-Beilagen oder online abrufbar über zeitlich und europaweit örtlich unbegrenzte Links

 
Einreichungen werden mit dem Betreff „MedienLÖWIN Silber“ in elektronischer Form bis 31. Juli 2021 unter der E-Mail-Adresse loewinnen@journalistinnenkongress.at angenommen. 

Die Jury behält sich vor, Einreichungen, die den Richtlinien nicht entsprechen, aus der Wertung zu nehmen. 

Jury und Bewertung

Die Preisträgerinnen werden von einer frauenbewussten Jury unter Ausschluss des Rechtsweges ermittelt.

Verleihung

Die Preisverleihung findet am Vorabend des Kongresses, Dienstag, 9. November 2021 um 19 Uhr, 
im Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien statt.
 

MedienLÖWIN Silber 2020

Fulya Çayir und Mona Fromm wurden für ihr im Handelsblatt erschienenes, multimediales Feature „Corporate Chaos“ mit der Silbernen MedienLÖWIN 2020 geehrt. „Siegreich war die Reportage, die darauf aufmerksam macht, dass Frauen sich nicht mit fadenscheinigem Fortschritt zufriedengeben dürfen. Die Handelsblatt-Redakteurinnen decken die traurige Realität hinter dem Trendwort ,Diversity‘ schonungslos auf und zeigen, dass nur wenige Unternehmen den Wert von Vielfalt erkennen, in ihrer Personalpolitik entsprechend handeln und profitieren. Die große Management-Mehrheit dagegen erstarrt in der Alibi-Aktion: mutlos, hilflos, oft sogar blamabel wortlos. Fazit: eine Entlarvung der Extraklasse!“, so die Jury. Über die Auszeichnung, die an einen redaktionellen Beitrag vergeben wird, der sich kritisch und realitätsnah mit der Lebenswelt von Frauen auseinandersetzt, freuen sich die beiden Journalistinnen sehr: „Wir haben das richtige Thema gewählt, das zeigt uns nicht nur das Social-Media-Echo, sondern auch diese Auszeichnung“.

Fulya Cayer   Mona Fromm

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Preisverleihung in kleinerem Rahmen am 2. Juni 2021, im Haus der Industrie gefeiert.

2019 erhielten Astrid Geisler, Kerstin Bund, Anne Kunz und Sascha Venohr (Die Zeit) die MedienLÖWIN SILBER für ihren Beitrag „Der große Unterschied – Wie Frauen in der Arbeitswelt diskriminiert werden“

Powered by

Sanofi