Presse

22. JOURNALISTINNENKONGRESS | 14. NOVEMBER | UNLIMITED ONLINE KONGRESS

Medienfrauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben im Mai 2020 gemeinsam acht Forderungen aufgestellt, um die Gleichstellung der Frauen in den Medien länderübergreifend voranzutreiben.

Heute haben sie am 22. Journalistinnenkongress darüber gesprochen, was nach einem halben Jahr geschehen ist. Die acht Forderungen sollen in eine Petition fließen. „Spielregeln– wer legt sie fest?“

Über diese Fragen diskutierten am 22. Journalistinnenkongress Moderatorin Alexandra Wachter (Vorsitzende Frauennetzwerk Medien), Daniela Kraus (Geschäftsführerin Presseclub Concordia), Martina Madner (Vorsitzende Frauennetzwerk Medien), Edith Heitkämper (Vorsitzende ProQuote Medien) und Nadja Rohner (Co-Präsidentin Verein Medienfrauen Schweiz).

Dabei standen die acht Forderungen für Gleichstellung in der Medienbrache der Organisationen im Fokus, die im Rahmen eines DACH-Talks im Juni 2020 verfasst wurden.